AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Stuttgart Souvenirs

Vertragsabschluss

Die Annahme deiner Bestellung erfolgt durch das Versenden der Ware. Der Vertragsabschluss kann in deutscher Sprache erfolgen.

Irrtümer, Offensichtliche Irrtümer, Schreib-, Druck- und Rechenfehler, welche uns bei der Präsentation eines Angebotes oder im Rahmen einer Auftragsbestätigung unterlaufen, sind für uns nicht verbindlich.

Rückgaberecht

Du kannst die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 21 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. als Brief, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z.B. sperrigen Gütern) kannst du die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr.

Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen erfolgt an:

SVNRS UG
Tübinger Straße 77-1
70178 Stuttgart

Rückgabefolgen

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware und für Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile), die nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand herausgegeben werden können, musst du uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Ware und für gezogene Nutzungen musst du Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden.

Die Frist beginnt für dich mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang. Wir erstatten bei rechtmäßiger Ausübung des Rückgaberechts bereits geleistete Zahlungen innerhalb von 10 Tagen, sobald du die Rückgabe der Ware bewirkt hast.

Ausschluss des Rückgaberechts

Das Rückgaberecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen: zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde, zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind oder zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten

Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen unser Eigentum.

Vorbehalt bei Nichtverfügbarkeit

Die tatsächliche Verfügbarkeit von im Online-Shop beworbenen Waren kann nicht in jedem Einzelfall sichergestellt werden. Insofern besteht der Vorbehalt, die Leistung im Falle der Nichtverfügbarkeit nicht zu erbringen. In diesem Fall werden wir dich unverzüglich informieren und bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

Haftung

Bei leicht fahrlässigen Verletzungen vertraglicher Hauptpflichten beschränkt sich unsere Haftung auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren

Durchschnittsschaden. Dies gilt auch für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Im Übrigen haften wir nach den gesetzlichen

Vorschriften, sofern der Vertragspartner Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit – einschließlich Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Vertreter oder Erfüllungsgehilfen – beruhen. Soweit uns keine grob fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzung angelastet wird, beschränkt sich unsere Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Durchschnittsschaden.

Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Gewährleistung

Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre ab Lieferung. Bei Reklamationen ist es erforderlich, dass wir das Kaufdatum nachvollziehen können. Der reklamierte Artikel sollte, sofern vorhanden, zusammen mit einer Kopie der Rechnung, an uns geschickt werden. Sofern der Kunde eine Kopie der Rechnung nicht übermitteln kann, hat dies keine Auswirkungen auf die ihm zustehenden Gewährleistungsansprüche. Für Mängel an den vertragsgegenständlichen Waren gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf den normalen Verschleiß oder die Abnutzung durch Gebrauch. Werden unsere Wartungs- oder Pflegeanweisungen nicht befolgt, Änderungen an den Produkten vorgenommen, Zubehörteile unsachgemäß montiert oder Teile ausgewechselt, so entfällt die Gewährleistung bezogen auf Mängel, welche durch den Verstoß gegen die vorgenannten Bestimmung entstehen oder entstanden sind. Garantien im Rechtssinne erhält der Vertragspartner nur, wenn dies ausdrücklich und schriftlich von uns bestimmt wird.

Datenspeicherung

Gemäß §28 des Bundesdatenschutzgesetzes machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nur für die Abwicklung der Bestellung benutzt.

Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.